Hort - Mittagessen, Hausaufgaben und was noch?

Leider bietet der Hortalltag oft wenig Raum und Zeit für andere Dinge. Allzu oft wird – auch von Eltern – nur die von der Schule geforderte Leistung gesehen. Was kann und was muss ein guter Hort leisten? Die Erledigung der Hausaufgaben ist natürlich die Hauptaufgabe, doch die Kinder brauchen auch Ansprechpartner und Geborgenheit nach der Schule. Sie benötigen als Ausgleich Möglichkeiten zum Toben, aber auch zur Entspannung. Diese Fortbildung vermittelt Ihnen, wie Sie anregende Projekte, Aktionen und Unternehmungen in den Hortalltag integrieren können. Gemeinsam werden Konzepte erarbeitet, die neben den Pflichtaufgaben auch noch jede Menge Raum für Spaß und Spiel bieten. Für die Hausaufgabensituation werden einige Lern- und Entspannungstechniken sowie Motivationsstrategien vorgestellt und eingeübt. Das Motto heißt “Lernen lernen”. Zwischen den Seminartagen soll Neues ausprobiert und die gewonnenen Erfahrungen zum zweiten Seminartag mitgebracht werden.

Referentin
Claudia Ruhe
Claudia Ruhe

Diplom-Sozialpädagogin (FH), TripleP - Trainerin, Erzieherin. Suchtpräventionsfachkraft und Gesundheitsförderin, Ausbildung zur qualifizierten Fachkraft mit Zusatzqualifikation Bindungsentwicklung und Bindungsförderung

Termin
Freitag, 12.01.2018
9:30 - 16:30 Uhr
und Freitag, 2.02.2018
9:30 - 16:30 Uhr
Ort
Institut für pädagogische Weiterbildung, Würzburg
TeilnehmerInnen
9-18
Kursgebühr
170,00 €
Kursnummer
1724