Sprachförderung 6: Literacy

“Nicht das Werkzeug hat den Menschen zum Menschen gemacht, sondern das Wort.
Nicht der aufrechte Gang und der Stock, um damit nach Nahrung zu graben oder zu kämpfen, machen den Menschen zum Menschen, sondern die Sprache.”
(Literaturpreisträgerin Nadine Gordimer)

‘Literacy’ ist ein englisches Wort, für das es keine einheitliche Übersetzung im Deutschen gibt. Verstanden wird es als Sammelbegriff für kindliche Erfahrungen rund um die Erzähl-, Buch- und Schriftkultur. Kinder, die von klein auf vielfältige und wertvolle Erfahrungen in diesem Bereich erfahren, sind gut vorbereitet für Lesen- und Schreiben lernen in der Schule. In diesem Seminar werden Bilder, Bilderbücher und Geschichten vorgestellt, die es Ihnen ermöglichen, Literacy in Ihrem pädagogischen Alltag zu realisieren, indem Sie neue Sprachanreize und Fördermöglichkeiten schaffen.
Seminarinhalte: Grundlagen, Schriftspracherwerb und Entwicklung von Lesefähigkeiten, Möglichkeiten zum Einrichten von “Schreibwerkstatt”, Bibliothek, Projektarbeit “Literacy-Center” und viele Praxisanregungen im Umgang mit Büchern und Geschichten im Alltag.

Tipp:
Alle Bausteine finden Sie auch in unseren Sonderseiten! Die Bausteine können einzeln gebucht werden. Wenn Sie an allen Bausteinen teilgenommen haben, erhalten Sie eine gesonderte Bestätigung in Form eines Zertifikates. (Informationen unter Zusatzqualifikationen)

Referentin
Petra de Marche
Petra de Marche

Erzieherin mit langjähriger Leitungserfahrung, Sprachberaterin, Elternbegleiterin, Multiplikatorin des DJI-Konzepts »Die Sprache der Jüngsten entdecken und begleiten", Trainerin "Haus der kleinen Forscher", Marte Meo Practitioner.

Termin
Samstag, 10.03.2018
9:30 - 16:30 Uhr
Ort
Institut für pädagogische Weiterbildung, Würzburg
TeilnehmerInnen
9-18
Kursgebühr
85,00 €
Kursnummer
1753