Motopädagogik 2: Bewegungswelten gestalten und gestalten lassen

Körper- und Bewegungserfahrungen stellen für das Kind nicht nur wesentliche Mittel der Aneignung der Wirklichkeit dar. Auf ihnen baut auch die Identitätsentwicklung auf. Hierfür braucht es Zeit, Raum, und verständnisvolle Erwachsene, die dies wahrnehmen und zu begleiten wissen. Bewegungsförderung darf nicht die Form von Funktionstraining annehmen. Im Sinne psychomotorischer Förderung sollte sie eher in erlebnisreiche Bewegungsangebote oder spannende Spielhandlungen eingebunden werden. Wie man diese gestaltet oder von den Kindern gestalten lässt, erfahren Sie in diesem Seminar.
• Bewegungsspiele mit Modifikationen für die Altersklassen 3-10
• Kurzeinführung in die Motopädagogik & in die kindliche Entspannung
• Spannende Entspannung – kindgemäße Entspannungsmöglichkeiten
• Selbsterfahrung durch freien Umgang mit dem Material

Bitte mitbringen:
Bewegungskleidung, Wollknäuel, Luftballons

Tipp:
Die Bausteine können einzeln gebucht werden. Wenn Sie an allen Seminaren teilgenommen haben, erhalten Sie eine gesonderte Bestätigung in Form eines Zertifikates. Einen Überblick finden Sie unter Zusatzqualifikationen.

Referent
Oliver Hösel
Oliver Hösel

Staatlich anerkannter Motopäde und Logopäde mit eigener Praxis, allgemeiner Sportübungsleiter, Trainer für Hochseilgärten.

Termin
Samstag, 25.11.2017
9:00 - 16:00 Uhr
Ort
(Wegbeschreibung mit der Teilnehmerliste), Würzburg
TeilnehmerInnen
9-18
Kursgebühr
85,00 €
Kursnummer
1718