Kleinkindpädagogik: Übergänge (Transitionen) pädagogisch sinnvoll gestalten

Es geht in diesem Seminar nicht nur um den Übergang in eine Tageseinrichtung, sondern auch um Übergänge und Ortswechsel im Krippenalltag der Kleinen (Mikrotransitionen).
Die Übergänge selbst sind Schwerpunkte der frühkindlichen Erziehung. Kleinkinder lernen am häufigsten innerhalb der täglichen Routine und weniger bei den geförderten Lernaktivitäten. In diesem Kurs erhalten Sie Tipps und Anregungen, wie Sie diese Übergänge sensibel und angemessen gestalten können. Dadurch tragen Sie zu einer entspannten Atmosphäre bei und fördern die Selbstständigkeit der Kinder.
Inhalte dieses Tages werden sein:
• Grundprinzipien
• Übergänge innerhalb der Kita (Krippe-Kleinkindbereich-Kiga)
• Tägliche Übergänge im Alltag
• Gestaltung einer aktiv anregenden Lernumgebung

Tipp:
Seminar einzeln buchbar. Bei 8 Bausteinen erhalten Sie ein Zertifikat (Überblick unter Zusatzqualifikationen).

Referentinnen
Tanja Krauß
Tanja Krauß

Erzieherin mit Montessori-Diplom, tätig im Montessori-Kinderhaus, Pikler- Zertifikat, Aufbau und Leitung der Montessori-Kinderkrippe, Abenteuerkinderwelt-Kurs, Diplomlehrgang für Montessori-Pädagogik, speziell für 0- bis 3jährige.

& Monika Schellenberger
Monika Schellenberger

Erzieherin mit Montessori-Diplom, Pikler Zertifikat, Leitung des Kinderstübchens für Kinder unter 3 Jahren.

Termin
Freitag, 19.01.2018
9:30 - 16:30 Uhr
Ort
Institut für pädagogische Weiterbildung, Würzburg
TeilnehmerInnen
9-20
Kursgebühr
85,00
Kursnummer
1730